Ergänzende Palliativarbeit SAPV

Seit dem 1.10.2011 sind wir Kooperationspartner des SAPV (spezialisierte ambulante Palliativversorgung) Brückenteam MEK am DRK Krankenhauses Chemnitz Rabenstein.

Todkranke sollen am Lebensende zu Hause versorgt werden können, und zwar von spezialisierten Arzt-Pflege-Teams. Das ist der Kerngedanke der SAPV.

Palliativmedizin

Unter Palliativmedizin versteht man die Versorgung von Patienten, die auf kurative Behandlung nicht mehr ansprechen, an einer voranschreitenden, unheilbaren Erkrankung leiden und nur eine begrenzte Lebenserwartung haben. Die Palliativmedizin stellt die Lebensqualität, nicht die Verlängerung der Überlebenszeit in den Mittelpunkt.
Die Palliativversorgung ist primär medizinisch ausgerichtet und umfasst ärztliche und pflegerische Leistungen. Sie wird durch spezialisierte Leistungserbringer gesichert. Nicht erfasst werden z.B. Sterbebegleitung und Begleitung der Angehörigen. Diese Leistungen werden ergänzend von ambulanten Hospizdiensten erbracht. Ambulante Palliativversorgung wird vom Krankenhaus- oder Vertragsarzt verordnet und muss von der Krankenkasse genehmigt werden.

Jeder Patient mit einer unheilbaren fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung und Schmerzen, Luftnot, ausgeprägter Angst und Unruhe oder anderen schwerwiegenden Symptomen hat das Recht auf eine spezialisierte ambulante palliative Versorgung.

Die Brückenbetreuung umfasst u.a.:

  • Beratung
  • Schmerztherapie, Symptomkontrolle und Krisenintervention
  • Besprechung und Organisation und Unterstützungsmöglichkeiten im häuslichen Umfeld
  • Unterstützung der Selbstständigkeit
  • Psychologische Betreuung des Patienten und seiner Angehörigen
  • Koordination der Betreuung aller den Patienten versorgenden Beteiligten
  • Unterstützung und Schulung der Angehörigen für Pflegemaßnahmen
  • Unterstützung und Beratung der vor Ort tätigen Pflegedienste

Das Brückenteam steht Ihnen gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern mit Rat und Tat zu Seite!

Alle ambulanten – einschließlich der Pflegedienst vor Ort am Patienten – und stationären Einrichtungen im Versorgungsgebiet, insbesondere:

  • Ambulantes und stationäres Schmerz- und Palliativzentrum am DRK-Krankenhaus Chemnitz Rabenstein mit Palliativstation
  • Ambulanter Hospizdienst Greifenstein e.V.
  • Apotheken
  • Sanitätshäuser

Weitere Hinweise zum Thema SAPV finden Sie unter der Rubrik LEXIKON. Sprechen Sie uns an, wir sind gerne für Sie da!